Weihrauchsalbe

In Europa sind Weihraucherzeugnisse zur medizinischen Anwendung bisher weitgehend ungenutzt, lediglich zum Räuchern werden die exotischen Harze seit Jahrhunderten geschätzt. Doch eines der klassischsten medizinischen Pflegeprodukte erlebt mittlerweile eine berechtigte Neuentdeckung durch moderne Untersuchungen. Experten sprechen von den Erzeugnissen der Gattung Boswellia und erwarten natürliche Heilung und Linderung von insbesondere chronischen Hautkrankheiten. Weihrauchbäume stammen zum größten Teil aus Indien und gehören zu den Balsamgewächsen. Insbesondere in der traditionsreichen ayurvedischen Medizin und Volksheilkunde Indiens wird das heilsame Mittel aufgrund seiner umfangreichen Anwendungsmöglichkeiten geschätzt, um vor allem entzündliche Hauterkrankungen zu kurieren. Der vielseitige Weihrauch kann mehr, als beruhigen und pflegen.

 

Quelle: Youtube / Weihrauch Apotheke, Aureliasan

 

Weihrauchsalbe – Vielseitige Anwendungsgebiete

Als natürliches Heilmittel wird die Weihrauchsalbe (www.weihrauchsalbe.org) von alters her in Indien angewandt, um Entzündungen und Infekte wie Abszesse und Hautgeschwüre zu behandeln. Doch auch neurologische Beschwerden werden mit dem Harz des Weihrauchbaums kuriert. Patienten mit Rheuma und Arthrose profitieren ebenso von traditionellen Weihrauchsalben wie Betroffene mit Neurodermitis und Psoriasis. Doch darüber hinaus wird die Weihrauchsalbe ebenfalls bei rheumatisch bedingter Arthrose, asthmatischen Krankheiten und laut verschiedenen Quellen auch in der Krebstherapie angewendet. Zudem scheint Weihrauchsalbe, beziehungsweise dessen stärker dosiertes Substrat, unterstützende Effekte in der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Verdauungsorgane zu erzielen. Auch Patienten mit häufigen Spannungskopfschmerzen berichten von einer bemerkbaren Linderung ihrer Symptome.

Weihrauchsalbe in der modernen Medizin

Wenngleich bei der Anwendung der Weihrauchsalbe in der Regel lediglich mit vergleichsweise geringen Nebenwirkungen, wie möglichem Juckreiz und vereinzelter Übelkeit zu rechnen ist, ist keines der bekannten Salbenpräparate für die Behandlung in Deutschland zugelassen. Versuche zur Etablierung dieser natürlichen Behandlungsmethode sind bis dato am geringen Studienumfang gescheitert. Bisher fehlende Untersuchungen und Tests stehen noch aus, um eine einheitliche Verträglichkeit und ganzheitliche Wirksamkeit bestätigen zu können. Dabei könnten insbesondere Patienten mit chronischen Krankheitsbildern von der klassischen, indischen Medizin aus natürlich verträglichen Rohstoffen profitieren. Doch in diesem Sektor holt die westliche Pharmaindustrie langsam auf, sodass es möglicherweise schon in naher Zukunft ein breites Spektrum lindernder und heilender Salben auf Weihrauchbasis in Europa geben wird.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.7/5 (9 votes cast)
Weihrauchsalbe, 4.7 out of 5 based on 9 ratings