Gerstengras – der neue Trend

Die Gesundheit ist des Menschen höchstes Gut und es gibt vielerlei Wege, diese aufrechtzuerhalten oder zu unterstützen. Hierbei bietet die Natur eine Vielzahl an Möglichkeiten, sich etwas Gutes zu tun. Ein neuer Trend ist die Einnahme von Gerstengras. Aufgrund des hohen Nährstoffgehaltes erfreut es sich immer größerer Beliebtheit.

 

Die Blätter der jungen Gerste, welche zu den wichtigsten Getreidesorten zählt, werden hierbei getrocknet und auf unterschiedliche Arten weiterverarbeitet: Ob in Tablettenform, Pulver, oder als Saft – für jede Präferenz der Einnahmeform ist etwas dabei. Im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel gewinnt Gerstengras somit immer mehr an Bedeutung. Durch seine vielen, unterschiedlichen Vitamine, dem hohen Eisen-, Kalzium- und Kaliumgehalt und hochwertigen Aminosäuren werden dem Naturprodukt viele positive Wirkungen auf die menschliche Gesundheit nachgesagt:

Sowohl für den Blut- und Herzkreislauf, als auch für den Verdauungstrakt kann eine positive Reaktion möglich sein. Doch viele Konsumenten berichten auch von seelischer Unterstützung durch die Einnahme von Gerstengras. Stress würde abgebaut werden, Schlafprobleme würden sinken und das gesamte Wohlbefinden soll sich verbessern.

 

Viele unterschiedliche Hersteller haben den neuen Trend bereits erkannt und entsprechende Produkte auf den Markt gebracht. Den jungen Gerstenpflanzen wird ein spinatähnlicher Geschmack nachgesagt, wer dies nicht mag, muss allerdings nicht verzagen: Viele Mischprodukte, zum Beispiel mit Kiwi oder Karotte, verleihen den jeweiligen Nahrungsergänzungsmitteln einen individuellen Geschmack und zusätzliche Nährstoffe. Eine preiswerte Alternative stellt der Selbstanbau dar. Die selbst geernteten Pflanzen können beispielsweise in Smoothies und Shakes gemischt werden.

Selbstverständlich ersetzt die Einnahme von Gerstengrasprodukten bei ernsthaften Erkrankungen keinen Arztbesuch, jedoch können theoretisch krankheitsverursachende Mangelerscheinungen ausgeglichen werden und die Vitalität gesteigert werden. Selbst positive Veränderungen bei Zivilisationskrankheiten wie Allergien, Hautproblemen oder Diabetes sollen Erfahrungsberichten zufolge durch die regelmäßige Einnahme auftreten. Wer bei all den beworbenen Vorteilen zusätzlich noch auf die Umwelt achten möchte, hat inzwischen auch die Möglichkeit, Präparate in Bioqualität zu erwerben.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.6/5 (5 votes cast)
Gerstengras - der neue Trend, 4.6 out of 5 based on 5 ratings